Archiv

Posts Tagged ‘Blog’

Umzug überstanden

Mai 13, 2010 1 Kommentar

So. Der Umzug hat geklappt. Nach einigen Komplikationen findet sich mein Blog nun auf der offiziellen WordPress-Seite wieder. Damit einher ging auch, dass ich meine Portfolio-Seite ein wenig überarbeitet habe. Wer mag, der darf gerne einen Blick riskieren. Sie ist nun auch wesentlich leichter zu finden. Da wird sich die kommenden Tage oder Wochen, je nachdem wann ich die Zeit dazu finde, noch ein wenig verändern. Sprich: Es wird noch zwei oder vier zusätzliche PDF-Dateien geben.

Advertisements
Kategorien:Website Schlagwörter: , ,

Wiederbelebung

Es wird Zeit. Zeit, dass ich endlich wieder diesen Blog in Betrieb nehme. Denn es hat sich viel getan in meinem Leben. Mehr, als ich es erwartet hätte. Alles sehr merkwürdig. Eigentlich wollte ich eine Stelle in Dresen als Chefredakteur annehmen, die gar nicht mal so schlecht bezahlt gewesen wäre. Doch kam mir etwas dazwischen, was mich dazu verleitete etwas gänzlich Anderes zu machen. Und zwar in der Tat etwas vollkommen Anderes. Etwas, von dem ich nie gedacht hätte, dass ich es jemals auch nur in Erwägung ziehen würde. In der Tat, es ist wahr: Ich bin nun ein verdammter Student.

Ich wollte nie studieren. Die genauen Gründe dafür, warum ich es nun doch mache, sind mir selbst nicht so ganz klar, leuchten mir kaum ein. Doch nun ist es eben so und ich muss damit klarkommen. Ob ich nun will oder nicht. Ich wohne nun im Süden des deutschen Landes. In Furtwangen, um ganz genau zu sein. Dabei handelt es sich um eine mir unbekannte Kleinstadt. Vermutlich kennt sie niemand außer den hiesigen Einwohnern. Dafür aber kennt man Freiburg. Und das liegt bei mir direkt um die Ecke. Genau wie Basel. Und andere merkwürdige Dinge. Ich nehme mir nun vor, den Blog regelmäßig mal zu befüllen. Irgendwie sollte das ja möglich sein. Studentenleben sollen ja ach so interessant sein. Da wird sich irgendwas finden, über das ich bloggen kann.

Was ich studiere? Fragt nicht. Es passt zu mir. Dachte ich. Denke ich. Bin ich mir sicher. Mehr oder weniger. Was es nun ist? OnlineMedien. Klingt toll, ist es vielleicht auch. Wer weiß. Die Zukunft ist stets ein ungeschriebenes Buch.

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , , ,

Amputation

Ich sollte mal wieder was auf meinen normalen Blog schreiben. Den Spieleblog bei eXp versuche ich ja halbwegs aktuell zu halten. Nur irgendwie fällt mir nicht ein, was ich hier so schreiben könnte. Es ist aber wirklich nicht einfach. Sei es drum. Heute habe ich etwas gefunden, was die Aufmerksamkeit wert ist. Eine nette Geschichte auf Spiegel Online. Einfach köstlich.

Kategorien:Sinnbefreit Schlagwörter: ,

Dem Abi, dem (fast) Fertig

Mai 15, 2007 1 Kommentar


Ja, es ist also so gut wie vollbracht. Ich habe heute meine schriftlichen Prüfungsergebnisse bekommen. Und ich muss sagen: Ich bin recht zufrieden. Es hätte natürlich besser laufen können, aber was macht das schon? Mein Abi ist mir so zu sagen sicher. Jetzt muss ich nur noch durch die mündlichen Prüfungen, welche irgendwann Anfang Juni liegen. Oder besser gesagt: Das wird schon. Muss ja. Und danach Zivi….

Übrigens werde ich bald einen weiteren Blogeintrag machen. Dieser hat allerdings mit dem sonstigen Inhalt nur die Thematik mehr oder minder gemein. Für den nächsten Eintrag kassiere ich nämlich ein wenig Geld und ich habe vor, das in Zukunft des Öfteren mal zu machen.

Kategorien:Website Schlagwörter: , , ,

Ein neues Design


Ich war ja lange Zeit faul. Und zwar so richtig. Oder besser gesagt: Kollege Patrick hatte mal ein Design gefunden, was ich ihm dann klaute bzw. es übernahm. Daraufhin suchte er sich ein Neues. Irgendwie wollte ich aber auch mal etwas Neues haben. Also dachte ich mir: Du kannst ja nicht schon wieder bei ihm klauen. Also habe ich mich über die Wochen verteilt mal auf die Suche gemacht.

Und siehe da: Ich ward fündig. Nun habe ich tatsächlich ein eigenes Design für meinen Weblog. Und das sieht meiner Meinung nach gar nicht mal so schlecht aus. Besonders angetan bin ich von der Funktion meiner Sidebar, also dem Menü. Diese Kästen kann man nämlich verschieben wie man lustig ist. Passt euch also meine Anordnung nicht, so könnt ihr eure eigene erstellen. Recht nett, wenn auch irgendwie sinnlos. Ich find es toll.

Kategorien:Website Schlagwörter: , ,

Krieg 2.0

April 24, 2007 1 Kommentar


Wir befinden uns laut einigen bösen Stimmen ja im Zeitalter des Web 2.0. Ah ja. Gut, dann springe ich halt auch mal auf den merkwürdigen Zug auf. Ich werde jetzt modern. Zumindest dachte ich das. Zum modernen Bloggen gehören Gravatare dazu. Das sind Avatare, also so Bilder für User. Allerdings liegen die dann nicht bei mir, sondern im Internet auf einer zentralen Stelle, sodass sie auch von jeder anderen Seite her abfragbar sind. Hat den Vorteil, dass man überall das gleiche Userbild hat. Ein Vergleich für Webidioten: Ich habe ein Telefon bei mir stehen. Nun kennt aber nicht jeder meine Telefonnummer (Userbild). Möchte jemand diese wissen, so ruft er die Auskunft (Gravatar) an. Dies Rückt die Nummer, sofern ich sie vorher dort angemeldet habe, natürlich auch raus. Soweit klar? Wie gesagt: Wer sich dort dann einmal anmeldet und sein Bild einfügt, der kann es überall, wo der Service unterstützt wird, wieder verwenden.

Klingt doch toll. Dachte ich mir bis vorhin auch. Es gibt das ein oder andere Plugin für WordPress, welches es mir erlaubt, Gravatare einzubinden. Toll! Das habe ich mir auch gedacht. Ich habe zwei Plugins gefunden. Das eine ist das handelsübliche, welches von den Entwicklern unterstützt wird. Doch das lässt sich nicht so recht einbinden, wie ich gerne möchte. Das definiert nämlich seine eigene Größe – und die dürfte in meinem Design nicht größer als 40 Pixel sein. Ist sie aber. Das im Design zu ändern, so wie empfohlen, hat nicht geklappt. Das Plugin hat da sämtliche Eingriffe konsequent ignoriert.
Das andere Plugin, welches ich nun am Laufen habe, scheint zumindest teilweise zu funktionieren. Zumindest weiß ich zu 100%, dass der Gravatar von Kollege Patrick in einem älteren Eintrag angezeigt wird. Sogar in der richtigen Größe. Nur warum wird kein Defaultbild angezeigt, wenn jemand keinen Gravatar hat? Und wieso werden die anderen Gravatare (von einigen Kommentarschreibern weiß ich, dass sie einen haben – einer wurde sogar für kurze Zeit angezeigt, verschwand dann aber wieder. Nach einigen Neuladeaktionen war er wieder da. Nur um dann wieder zu verschwinden) nicht angezeigt?
Nach einigen Forendurchsuchungen fand ich heraus: Das scheint wohl normal zu sein. Irgendwie. Manchmal. Vielleicht. Denkbar. Gibt wohl das ein oder andere Problem mit den Gravataren. Vielleicht liegts aber auch nur an mir.

Fazit? Web 2.0 ist doof. Und Krieg. Krieg 2.0 quasi. Und den gewinne ich irgendwann. Vielleicht. Irgendwie. Zumindest ist ein Sieg denkbar.

Update: Eine Schlacht habe ich gewonnen. Defaultbilder werden nun angezeigt. Nur noch nicht die von Gravatar.com – außer halt das von Patrick. Der Krieg ist also noch nicht vorbei.

Kategorien:Sinnbefreit, Website Schlagwörter: , , ,

WordPress ist Krieg

April 23, 2007 2 Kommentare


Ich hatte ja schon einmal versucht, bei WordPress eine Galerie zu integrieren. Damals bin ich kläglich gescheitert. Heute weiß ich wieder warum: Die ganzen Plugins, welche es angeblich ermöglichen sollen, eine Galerie zum Laufen zu bringen, sind Dreck. So richtiger Dreck. Entweder sie sind nicht gerade freundlich gegenüber dem bösen Safemode (hallo? wo leben wir denn?) oder sie machen einfach gar nichts.

Heute habe ich es wieder einmal versucht. Und siehe da, ich habe es nach etlichen Testdurchläufen und diversen Nervenzusammenbrüchen endlich geschafft. Ich habe eine Galerie. Gut, die hat noch ihre Designfehler und ist auch noch nicht vollgestopft mit Bildern und wirkt folglich noch etwas leer – doch nun habe ich endlich Gründe, des öfteren Fotos zu machen. Bzw. machen zu lassen. Und so weiter. Und so fort.
Was habe ich heute aus dieser Aktion gelernt? Genau: WordPress ist Krieg. Ein Krieg. Ein Krieg, den ich nun gewonnen habe. Ätsch.

Ach ja: Static-X, Ill Nino und Sonic Syndicate sind für das With Full Force bestätigt worden. Sehr schön. Meine Karte habe ich ja schon.

Kategorien:Website Schlagwörter: , , , ,