Archiv

Archive for Oktober 2009

Gratulation an Stefan

So, dann will ich mal meinem Kollegen Stefan Siepmann zu seinem ersten Test mit Video gratulieren. Endlich mal jemand, der mir nacheifert und es auch hinbekommt 😉

Kategorien:Games Schlagwörter: ,

Nintendo denkt seltsam

Vorgestern war ich auf einem Termin in Hamburg unterwegs. Bei Nintendo. Die hatten sich im Mercure-Hotel eingemietet, damit sie der anwesenden Presse „New Super Mario Bros. Wii“ und „Wii Fit Plus“ zeigen konnten. Soweit, so gut. Mal abgesehen davon, dass des Nachts (Begann um 19 Uhr mit Open End) auch Kinder dort anwesend waren, die eigentlich ins Bett gehört hätten, hat mich vor allem eine Sache verwundert. Eine Sache, die mir auch schon auf der GamesCom aufgefallen ist.

Warum zum Henker stellt Nintendo für die Wii immer diese High-End-LCD-HD-Geräte auf? Ich mein, hallo? Die Wii mag ja als Konsole ganz nett sein, aber sie unterstützt keine HD-Auflösungen. Trotzdem baut Nintendo immer wieder die HD-Geräte auf. Mit der Folge, dass den Anwesenden nach einer guten halben Stunde die Augen weh tun und nach einer Stunde der Schädel brummt. Sorry, aber bei den groben Pixeln bekomm ich Augenkrebs. Dann verwendet doch bitte Geräte, die eurer Technik angemessen sind und überlasst den High-End Grafikkram der Konkurrenz. Auf der einen Seite will man die Hausfrau ansprechen, auf der anderen Seite kann man sich einfach nicht vom Hardcore-Spieler distanzieren und erschafft so ein unrundes Gesamtbild, das kaum eine von beiden Seiten glücklich stimmen dürfte.

Kategorien:Games, Sinnbefreit Schlagwörter: ,

Focus und der (die) Krimi(nalität)

Sachen gibt’s. Nach dem Amoklauf in Winnenden entstand von den Eltern der Opfer eine Aktion, welche auf den Namen „Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden“ hörte. Das Ziel: Schärfere Waffengesetze und das Verbot von Killerspielen. Dort tatsächlich so genannt und beschrieben als Spiele, die dazu dienen, Menschen zu töten. Sinn und Unsinn dieser Sache seien mal dahingestellt. Meine Meinung sollte hinlänglich bekannt sein.

Jedenfalls startete das Aktionsbündnis in Stuttgart jetzt eine Aktion, welche dazu aufrief, die bösen Spiele zu vernichten. Ein Container wurde aufgestellt und jeder der ein Spiel hineinwarf, das als Killerspiel gilt (Welches tut das?), der hatte die Chance auf irgendwelche Fußballtickets. Naja. Jetzt ist die Aktion gelaufen und so um die drei dutzend Spiele wurden wohl reingeworfen. Das Bündnis freut sich und sieht das als Erfolg (Ja ne, ist klar! Mal überlegt, wieviele Einwohner Stuttgart hat? Und wieviele von den Leuten kamen wegen der wesentlich teureren Tickets? Meh.). Und der Focus berichtet über die Aktion. Und über eine Gegenaktion.

Schön und gut. Interessiert mich alles nicht mehr wirklich. Nur eine Frage hätte ich an die Mannen vom Focus: Warum legt ihr den Artikel in der Kategorie „Kriminalität“ ab?

Kategorien:Games, Politik Schlagwörter: , ,

Die USK ist seltsam

Gestern hatte ich einen Termin in Hamburg. Mitten in Hamburg. Bei Publisher Capcom. War ganz interessant, den lieben Lars endlich mal wieder live zu sehen. Der Kerl hat einfach einen Socken in der Waffel, was man aber durchaus positiv verstehen sollte. Ich mag ihn. Wie dem auch sei: Gezeigt wurde das kommende Resident Evil für die Nintendo Wii (Darkside Chronicles).

Vor einigen Tagen ging die Meldung rum, dass der Railshooter (Sprich: Ich bewege mich selbst nicht wirklich, sondern ziele nur und drücke ab und töte damit Zombies) ungeschnitten nach Deutschland kommen wird. Find ich persönlich gut, doch verstehen tu ich es dann doch nicht. Der Vorgänger ist auf dem Index gelandet und was ich da am gestrigen Tage sah, das war wesentlich blutiger als vor zwei Jahren das Spiel. Seltsam, seltsam. Die USK eben.

Kategorien:Games Schlagwörter: , ,