Startseite > Uncategorized > Ektomorphium

Ektomorphium

Ja, am gestrigen Abend war in Gießen eine kleine Hölle los. Ektomorf gaben sich die Ehre und besuchten die Kleinstadt. An einem Montag Abend. Und kaum einer war da. Ich schätze mal, es dürften so an die 70 bis 80 Leute gewesen sein. Mehr aber wohl eher nicht. Vielleicht war es gerade deswegen so extrem genial. Egal wie, wenn man wollte, so konnte man in der ersten Reihe stehen. Einfach klasse. Und Ektomorf haben richtig reingehauen.
Ektomorf (small)
Natürlich haben die Ungarn nicht alleine gespielt. Zur Unterstützung waren Days of Grace (langweilig wenn ihr mich fragt), Postmortem (kannte ich bis Dato noch nicht, wissen aber durchaus zu gefallen – aber der Sänger hat einen ganz gewaltig an der Klatsche) und Onslaught (klangen auf CD schon scheiße, fand ich live noch behinderter) mit dabei. Aber wie gesagt: Ektomorf und gut. Resultat: Mein linker Arm tut tierisch weh, ebenso mein linkes schienbein. Und ich hab Muskelkater. Also alles top. Auf dem Foto das bin übrigens ich mit dem Gitarristen von Ektomorf.🙂

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: , , ,
  1. Sarah
    Dezember 4, 2007 um 6:00 pm

    hm würde ja glatt meien das es weniger als 70 leute waren is aber auch wurst auf jeden fall wars geil und ich hab mein autogramm und meine fotos😉 und denk dran das nächste mal zur sicherheit hasch mitnehmen!!!

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: